Start

SVO auf Facebook

Lokalsport

FUSSBALL

SVO verabschiedet sich aus dem Kreispokal

FRANKENTHAL. Für die Fußballer des SV Obersülzen ist der Traum vom Kreispokaltriumph gestern Abend jäh geplatzt. Das Team von Coach Sascha Gerber unterlag im Achtelfinale auswärts auf dem Kunstrasenplatz in Studernheim dem A-Klassen-Konkurrenten CSV Frankenthal knapp mit 2:3 (1:1).

„Wir hatten leider viel Pech. Es sah lange nach einer Verlängerung aus. Dann bekommen wir quasi mit dem Abpfiff noch das 2:3“, sagte Gerber. Die Frankenthaler gingen zu Beginn der Partie mit 1:0 in Front. Doch der Obersülzer Stürmer Andreas Maurer sorgte noch vor der Halbzeitpause für den Ausgleich. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff gelang Dominic Gerber nach einer Ecke sogar die 2:1-Führung (48.) für den SVO. In der Folge hatten beide Teams gute Torchancen. Der SV Obersülzen verpasste es mehrmals, für die Entscheidung zu sorgen. Das rächte sich. Frankenthal gelang zehn Minuten vor Schluss im Anschluss an einen Freistoß das 2:2 (80.). Und als sich bei Obersülzen schon alle auf eine Verlängerung eingestellt hatten, gelang dem CSV sogar noch der Siegtreffer zum 3:2 (90. +1).

„Ich will meiner Mannschaft gar keinen Vorwurf machen“, sagte SVO-Coach Sascha Gerber, der befand: „Ich bin wirklich zufrieden. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie lebt. Mit dem wenigen Personal war das ein guter Auftritt.“ Der Trainer stand selbst als Ersatzspieler bereit. „Aber ich wollte mit den Wechseln warten, es sah ja nach Nachspielzeit aus“, so Gerber.

So spielten Sie

SV Obersülzen: Mannweiler - Demir, Dominic Gerber, Aßmus, Demasi – Seker, Wack, Balzke, Limpert - Cil, Maurer.rgb

Quelle: Die Rheinpfalz Unterhaardter Rundschau ... See MoreSee Less

3 hours ago  ·  

View on Facebook

Das Viertelfinale lockt

Fussball: SV Obersülzen bei CSV Frankenthal

Von Reiner Bohlander

OBERSÜLZEN. Die Fußball-Teams des SV Obersülzen und der TSG Eisenberg II peilen am heutigen Dienstagabend den Sprung ins Viertelfinale des Kreispokals Rhein-Pfalz an. Die anderen Teams aus dem Verbreitungsgebiet haben schon die Segel gestrichen.

Der SV Obersülzen muss heute Abend, 19.45 Uhr, in seinem Achtelfinale beim CSV Frankenthal ran. „Außenseiter sind wir sicher nicht“, sagt Sascha Gerber, der Chefcoach des SV Obersülzen. In der Liga läuft es für den A-Klassevertreter derzeit aber alles andere als gut. Der SVO hat nach neun Spieltagen nur fünf Punkte auf dem Konto und liegt auf dem vorletzten Tabellenrang. Am Wochenende verlor die Gerber-Truppe zu Hause gegen die DJK Eppstein mit 1:3. Es war die vierte Niederlage in der A-Klasse in Folge für den SVO.„Wir waren gegen Eppstein auf einmal viel zu undiszipliniert. Da wurde sich irgendwann nicht mehr an die Vorgabe gehalten“, sagt Gerber, der sich für die heutige Pokalpartie einen besseren Auftritt seiner Mannschaft erhofft. „Der CSV Frankenthal ist in unserer Spielklasse Tabellenletzter. Wir müssen endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis einfahren. Ein Sieg würde uns gut tun, das Selbstvertrauen stärken“, betont Gerber, der sagt: „Das Gleiche gilt aber natürlich auch für die Frankenthaler. Das wird kein einfaches Spiel. Die wollen auch ihr Erfolgserlebnis.“

Quelle: Rheinpfalz ... See MoreSee Less

1 day ago  ·  

View on Facebook

SV 1970 Obersülzen e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... See MoreSee Less

1 day ago  ·  

View on Facebook